Dr. med. M. Voelkel 
Ästhetische Medizin

Lipolyse | "Fett-weg-Spritze"

Sie haben ein moderates Körpergewicht aber trotzdem Fettansammlungen, die Sie auch durch Sport nicht beseitigen können? Dann ist die Lipolyse eine gute Methode zur Reduzierung dieses Volumens. Bei der Lipolyse wird Phosphatidylcholin mit einer speziellen Technik und in geringen Mengen unter die Haut ins Fettgewebe gespritzt. Dies geschieht mit dünnsten Nadeln und ist daher schmerzarm und ohne Betäubung möglich.

Phosphatidylcholin wird aus der Sojabohne gewonnen, jedoch auch im menschlichen Körper produziert, wo es vielfältige Aufgaben, besonders im Fettstoffwechsel, erfüllt. In der Medizin wird es daher als Arzneimittel zur Förderung der Leberfunktion bei zu hohem Blutfettgehalt sowie zur Vorbeugung des Risikos von Fettgerinnseln eingesetzt. Bei einer Injektion in die Haut bewirkt das Phosphatidylcholin eine gleichmäßige Auflösung der Speicherfette zu Fetttröpfchen. Diese werden nach und nach aus dem Körper ausgeschieden, der Körperumfang reduziert sich.

Behandlungsregionen:                                                                        

Beine

  • Cellulite
  • "Reiterhosen"
  • Oberschenkel (innen und außen)
  • unteres Gesäß / Oberschenkelübergag
  • Knie,  oberhalb und Innenseite der Kniescheibe

Oberkörper:

  • "Love-Handles",       Taillien-Fettpolster
  • Hüften
  • Ober-       und Unterbauch
  • Rückenpartien
  • Fettwulste       an Schulter/Arm-Gelenken
  • Oberarme
  • Gesichtsbereich: zB. Doppelkinn
  • außerdem: Lipome

Um also ihre ungewünschten Fettpölsterchen permanent aufzulösen, benötigen sie im Regelfall je nach Größe der Behandlungsregion lediglich 2-4 Sitzungen. Das Endergebnis der Lipolyse kann ungefähr nach zwei Monaten festgestellt werden.

Ernsthafte Nebenwirkungen sind trotz tausendfacher Anwendung zur bisher nicht bekannt. Es gibt häufige, aber harmlose Nebenwirkungen. Unmittelbar nach der Anwendung kann die behandelte Stelle rot werden, anschwellen, jucken oder schmerzen. Es können auch kleine blaue Flecke entstehen. Diese Nebenwirkungen klingen jedoch erfahrungsgemäß nach ein paar Tagen von alleine ab.

Für weitere Fragen zur Lipolyse (Fett-weg-Spritze) steht Ihnen unsere Ärztin in einem Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.